Schnellnavigation

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Main navigation - With arrow keys left / right through the main points

 

Sanierung der Wasserleite Trusera

Nature / LandscapeTourismCulture

Im Sommer 2005 wurde die Trusera wieder instand gestellt, nachdem sie zuvor viele Jahre lang nicht mehr in Betrieb war. Seit 2006 läuft das Wasser wieder auf der gesamten Länge. Ein Wanderweg von Mühlebach bis auf den Wasen begleitet die Trusera.

Die längste Wasserleite im Landschaftspark Binntal bringt das Gletscherwasser vom Rappental durch den Ernerwald über den Wasen auf die trockenen Wiesen der Binnachra. Im Sommer 2005 wurde die Trusera wieder instand gestellt, nachdem sie zuvor viele Jahre lang nicht mehr in Betrieb war. Seit 2006 läuft das Wasser wieder auf der gesamten Länge von fünf Kilometern. Ein Wanderweg von Mühlebach bis auf den Wasen begleitet die Trusera. Vor allem im Sommer ist der Weg durch den schattigen Wald sehr beliebt.

Die Suonen, wie die Wasserleiten im Oberwallis auch genannt werden, bringen das Wasser teils über grosse Distanzen von den Gebirgsbächen auf die trockenen Wiesen, Weiden und Äcker. Sie waren einst die Lebensadern für die Landwirtschaft. In den letzten Jahrzehnten wurden viele Suonen in Rohre verlegt oder als Folge moderner Bewässerungsanlagen aufgegeben. In jüngster Zeit erleben Suonen eine Renaissance. Ihr Wert als wichtiges Kulturgut und Touristenattraktion wird wieder erkannt.

More informations

Project status

Finished

Responsibility for the project

Dominique Weissen Abgottspon
Postfach 20
3996 Binn
Tel. +41 27 971 50 52

Contact

Landschaftspark Binntal
Postfach 20
3996 Binn
Tel. +41 27 971 50 50

www.landschaftspark-binntal.ch

Sanierung der Wasserleite Trusera

Sanierung der Wasserleite Trusera

Trusera Trail

The start panel is located in Ausserbinn near the bus stop (Wasen/Zauberwald).
From there, you walk up to Binnegga. After a short rest in Binnegga, you go down to the Trusera irrigation channel.

Snow shoe-route
Time required: < 2hLength: 3.00km