de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 
 
05.11.2019

15 diplomierte Parkguides

Kürzlich durften fünfzehn Personen im Hotel Ofenhorn das Diplom als Parkguide des Landschaftsparks Binntal entgegennehmen. Sie hatten in den vergangenen Monaten zehn bis vierzehn Ausbildungstage besucht und eine Evaluationswanderung erfolgreich geleitet.

Alice Lambrigger, die Pärkeverantwortliche bei der kantonalen Dienststelle für Wald, Flussbau und Landschaft des Kantons Wallis überreichte die Diplome und gratulierte den Absolventen des Ausbildungslehrgangs. Sie unterstrich, dass sich die Naturpärke in den letzten zwölf Jahren schweizweit zu den wichtigsten Anbietern von naturnahen Bildungsangeboten geworden sind und dabei auf kompetente Exkursionsleiterinnen und -leiter zurückgreifen können. Diese seien es, die interessierten Besuchern, Kindern und Erwachsenen die natürlichen, landschaftlichen und kulturellen Schätze ihrer Region erschliessen. Aufgabe der Parkguides ist es, neugierigen Menschen Möglichkeiten zu bieten zum Entdecken und Staunen sowie zum Erleben von Natur und Kultur mit allen Sinnen.

Wissensfundament in Geologie

Die beiden Ausbildungsleiter Jürg Meyer und Andreas Weissen blickten auf die Kurstage zurück. Dabei ging es einerseits darum, vorab im schwierigen Gebiet der Geologie ein solides Wissensfundament zu legen, andererseits möglichst viele potenzielle Lernorte im Park aufzusuchen. Gerade im Bereich der Gesteine und Mineralien hat das Binntal so viel zu bieten wie kaum eine andere Region in den Alpen. Eine Exkursion führte auch auf die Alpe Devero im benachbarten italienischen Parco Naturale Veglia-Devero. Die weiteren Experten waren Annekäthi Heitz, Anselmo Loretan, Peter Clausen und Ewald Gorsatt.

Der Lernprozess geht weiter

Dominique Weissen Abgottspon, die Geschäftsführerin des Landschaftsparks Binntal, zeigte sich hoch erfreut über die gelungene Durchführung und den erfolgreichen Abschluss des ersten Ausbildungslehrgangs der Binntaler Parkguides. Damit ist ein wichtiges, grundlegende Etappenziel erreicht. Doch der Lernprozess geht weiter. In nächster Zeit gilt es, die Zusammenarbeit zwischen dem Park und den Guides zu konkretisieren und weiter zu entwickeln. Dazu gehört auch das Weiterbildungsprogramm fürs nächste Jahr.

Die 15 frisch gebackenen Parkguides sind Peter Abbühl (Arni / Goms), Dominique Balmer (Fiesch), Bernhard Balmer (Fiesch), Franz Bittel (Riederalp), Martin Clausen (Brig VS), Felicitas Erzinger (Biel VS), Christine Gehlken (Thun), Rolf Gruber (Gondo), Maurus Gsponer (Brig), Kathrin Müller (Baar), Elisabeth (Floh) Müller (Fiesch), Sibylle Omlin (Aven), Michaela Passeraub (Brig), Therese Plüss (Rothrist) und Rolf Zimmermann (Heinrichswil / Grengiols).

 

 
 

Book accommodation

Alle Ferienwohnungen anzeigen Alle Hotels anzeigen