Navigieren in Landschaftspark Binntal

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Hauptnavigation - Mit Pfeiltasten links/rechts durch die Hauptpunkte

© Brigitte Wolf
© Brigitte Wolf
 

aFilter einblenden

m Alle Projekte

m Das Angebot ist geeignet für

m Projektstand

  • Liste
  • Karte
12 Projekte
Ökologische Siedlungsaufwertung Ernen

Ökologische Siedlungsaufwertung Ernen

Im Rahmen des Projekts werden unbebaute Flächen in der Gemeinde ökologisch aufgewertet. Das Ziel ist die Förderung der Biodiversität im Siedlungsraum sowie eine optische Aufwertung des Ortsbildes.

Natur / LandschaftBiodiversität
Quellinventar LP Binntal

Quellinventar LP Binntal

Quellhabitate stehen generell unter starkem Nutzungsdruck. Im Mittelland und Jura sind nur noch weniger als 1% der Quellen naturnah und unbeeinträchtigt. Doch auch in alpinen Gebieten werden Quellhabitate durch Nutzungen beeinträchtigt.

Biodiversität
Seebrachsenkraut - Farnpflanze im Wasser

Seebrachsenkraut - Farnpflanze im Wasser

Der Landschaftspark Binntal hat zur gezielten Förderung seltener und bedrohter Tier- und Pflanzenarten ein Konzept für prioritäre Arten innerhalb der Parkgrenzen entwickelt. Zu den Parkzielarten gehört auch das sehr seltene Seebrachsenkraut.

Biodiversität
Artenreiche Wiesen

Artenreiche Wiesen

Das Projekt startet 2018 als Pilotprojekt und soll Aufschluss darüber geben, welche Methoden sich am besten für die Etablierung von artenreichen Wiesenbeständen aus lokalen Spenderflächen im Perimeter des Landschaftsparks Binntal eignen.

Natur / LandschaftBiodiversität
Pilotprojekt Entbuschungsmassnahmen Hanschbiel

Pilotprojekt Entbuschungsmassnahmen Hanschbiel

Die Artenvielfalt in geschlossenen Zwergstrauchheiden ist sehr gering. Deshalb wurde im Herbst 2017 ein entsprechendes Entbuschungsprojekt im Gebiet Hanschbiel gestartet.

Natur / LandschaftBiodiversitätLandwirtschaft
Pollenuntersuchung am Halsesee

Pollenuntersuchung am Halsesee

Durch die Untersuchung eines Moores mittels Pollenanalyse soll die Vegetationsgeschichte des Binntals sowie die Rolle des Menschen darin erstmals erforscht werden.

Biodiversität
Vernetzungsprojekt - © Landschaftspark Binntal

Vernetzungsprojekt

Bereits zum zweiten Mal wurde das 2005 gestartete Vernetzungsprojekt Biodiversitätsförderflächen (VPBFF) verlängert. Für die Periode 2017 bis 2023 konnten rund 420 ha vernetzte Landwirtschaftsfläche unter Vertrag genommen werden.

Natur / LandschaftBiodiversität
Artenförderung Mörtelbiene

Artenförderung Mörtelbiene

Die Larven der Mörtelbiene ernähren sich praktisch ausschliesslich von Pollen der Ersparsette. Im Binntal gibt es ein grosses Vorkommen der Art, das nun durch entsprechende Fördermassnahmen erhalten und gefördert werden soll.

Biodiversität
Hopschugrabe Ernen

Hopschugrabe Ernen

Östlich von Ernen befindet sich angrenzend an den Fussballplatz eine vernässte Fläche, die seit jeher für Amphibien, insbesondere den Grasfrosch sehr attraktiv ist und nun für die Förderung diese Art gezielt aufgewertet werden soll.

Natur / LandschaftBiodiversität
Reptilienmonitoring Binntal - © Max Dähler

Reptilienmonitoring Binntal

Nach dem ersten Reptilienmonitoring im Jahr 2014 wurde 2016 durch den Landschaftspark Binntal ein weiteres Reptilienmonitoring in einem anderen Gebiet durchgeführt.

Biodiversität
Bernsteinschnecke - eine Binner Rarität - © Brigitte Wolf

Bernsteinschnecke - eine Binner Rarität

Die Rötliche Bernsteinschnecke (Quickella arenaria) gehört zu den seltensten Schneckenarten Europas. Mit einem periodischen Monitoring stellt der Landschaftspark Binntal sicher, dass die lokalen Bestände langfristig erhalten bleiben.

Biodiversität
Renaturierung Binna - © Pedro Rodrigues

Renaturierung Binna

Mit einem Renaturierungsprojekt wurde an der Binna unterhalb von Fäld bis zum Campingplatz Giessen der natürliche Lebensraum wieder hergestellt. Die Renaturierung schafft mehr Raum für den Bergbach und bringt Dynamik in die Auenlandschaft.

Natur / LandschaftBiodiversität
 

Unterkunft buchen

Alle Ferienwohnungen anzeigen Alle Hotels anzeigen

Das Externe-Buchungstool ist nicht Barrierefrei