Navigieren in Landschaftspark Binntal

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Hauptnavigation - Mit Pfeiltasten links/rechts durch die Hauptpunkte

 

Der Bus alpin Binntal startet in die Sommersaison

Am nächsten Samstag nimmt der Bus alpin im Landschaftspark Binntal den Sommerbetrieb auf. Er bringt die Fahrgäste von Binn nach Fäld und weiter bis nach Brunnebiel.

Der Bus alpin fährt da weiter, wo die reguläre Postautolinie endet. In 18 Schweizer Bergregionen erschliessen Angebote von Bus alpin touristische Ausflugsziele mit dem öffentlichen Verkehr. Zwischen Binn und Fäld verkehrt der Bus alpin vom 13. Juni bis am 18. Oktober 2020 mit sechs Kurspaaren pro Tag. Am Vormittag bringt ein Kleinbus die Fahrgäste weiter bis Brunnebiel im hinteren Binntal (nur nach Reservation). Am Wochenende gibt es zwei, in der Hochsaison vom 27. Juni bis am 16. August sogar drei Verbindungen bis Brunnebiel. Auf Anfrage können auch vier Fahrräder transportiert werden.

Damit ergänzt der Bus alpin die Postautokurse zwischen Fiesch und Binn in optimaler Weise. Ausflügler gelangen bequem ins hintere Binntal, wo beispielsweise Wanderungen zum Halsesee, zum Gandhorn, zum Albrunpass, zur Mittlenberghütte oder zur Binntalhütte locken. Als Projekt des Landschaftsparks Binntal geniesst er auch die Unterstützung des Kantons Wallis, und als Mitglied des Vereins Bus alpin gehört er zu einem nationalen Netzwerk mit 17 anderen Bergregionen.

Prospekt Bus alpin Binntal 2020

Infos zum Bus alpin

Fahrpläne und Infos gibt es auch auf www.busalpin.ch.

Der Bus alpin bringt jedes Jahr mehr als 10'000 Gäste ins Binntal.

 
 

Unterkunft buchen

Alle Ferienwohnungen anzeigen Alle Hotels anzeigen

Das Externe-Buchungstool ist nicht Barrierefrei