Navigieren in Landschaftspark Binntal

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Hauptnavigation - Mit Pfeiltasten links/rechts durch die Hauptpunkte

 

Schneetourenbus Ernen-Fäld

TourismusMobilitätDienstleistungen

Das Binntal ist bekannt für viele schöne Schneeschuh- und Skitouren. Eine markierte Schneeschuhroute führt von Fäld nach Brunnebiel und via Eggerebode zurück nach Fäld.

Beliebte Tourenziele mit den Skiern sind das Gandhorn, das Stockhorn oder das Grosse Schinhorn. Im Frühling lockt eine 2-Tagestour aufs Ofenhorn (mit Übernachtung in der Binntal- oder Mittlenberghütte). Startpunkt für all diese Touren ist der Weiler Fäld, doch mit dem öffentlichen Verkehr kommt man im Winter nur bis Binn.
Mit dem Schneetourenbus gibt es seit 2017 neues Angebot. Der Bus fährt bei genügend Nachfrage und guten Wetter- und Schneebedingungen. Sind genügend Anmeldungen vorhanden, schaltet das System automatisch um und zeigt an, dass die Fahrt durchgeführt wird. Sollten noch weitere Einflussfaktoren den Betrieb einschränken, so kann der Anbieter die Fahrt auch manuell absagen. Personen mit einer Reservation wird persönlich mitgeteilt, wenn die Fahrt nicht durchgeführt wird.

Weitere Informationen

Projekt-Laufzeit

von 2017 bis 2021

Projektstand

Laufend

Verantwortung Projekt

Pilotprojekt Schneetourenbus
Samuel Bernhard Monbijoustrasse 61
c/o Schweizer Alpen-Club SAC
3000 Bern 14
Mobile info[at]schneetourenbus.ch

Kontakt

Landschaftspark Binntal
Postfach 20
Dorfstrasse 30
3996 Binn
Tel. +41 27 971 50 50

www.landschaftspark-binntal.ch

Schneetourenbus Ernen-Fäld

Schneetourenbus Ernen-Fäld

Natura Trail

Der NaturaTrail startet in Fäld, dem letzten Weiler im Binntal. Abwechselnd durch Wald und über offenes Gelände führt der Trail in angenehmer Steigung bis auf die Alp Brunnebiel. Der Abstieg führt durch Pulverschnee direkt nach Fäld.

Schneeschuhtour
Zeitbedarf: 2 - 4hRoutenlänge: 6.00km

Twingischlucht

Die tief eingeschnittene Schlucht war früher ein schwierig passierbarer Abschnitt der Handelsroute über den Albrunpass nach Italien. Heute bietet der alte Weg mit kleinen Natursteintunnels und seltenen Pflanzen ein spektakuläres Landschaftserlebnis.

NaturdenkmalHistorischer OrtAussichtspunkt