Navigieren in Landschaftspark Binntal

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Hauptnavigation - Mit Pfeiltasten links/rechts durch die Hauptpunkte

 

Hopschugrabe Ernen

Natur / LandschaftBiodiversität

Östlich von Ernen befindet sich angrenzend an den Fussballplatz eine vernässte Fläche, die seit jeher für Amphibien, insbesondere den Grasfrosch sehr attraktiv ist und nun für die Förderung diese Art gezielt aufgewertet werden soll.

2016 haben der Landschaftspark Binntal und die Gemeinde die seit längerem bestehende Idee eines Naturteiches im Übermoos bei Ernen erneut aufgegriffen. Das Gebiet wird seit Jahrzehnten von Grasfröschen für die Fortpflanzung genutzt: im zeitigen Frühjahr nach der Schneeschmelze wandern die Grasfrösche zu Dutzenden von ihren Winterquartieren am Galgenhügel in den Hopschugrabu, um dort zu laichen. Deshalb auch der Name "Hopschu"-grabe, vom Walliserdeutschen Wort "Hopschu" für Frosch.
In den letzten Jahren trocknete die Fläche jeweils zu früh aus, so dass sich die Kaulquappen nicht entwickeln konnten. Im Herbst 2019 wurde nun eine grössere, permanente Feuchtfläche geschaffen, die bereits im Frühjahr 2020 den aus der Winterstarre erwachenden laichbereiten Grasfröschen als willkommenes Laichgewässer diente. 2021 soll nun mit einer entsprechenden Bepflanzung der Strukturreichtum um den Teich erhöht werden.

Mehr Infos

Projekt-Laufzeit

von 2016 bis 2021

Projektstand

Laufend

Verantwortung Projekt

valeco GmbH
Remo Wenger
Balfrinstrasse 16
3930 Visp
www.valeco.ch

Kontakt

Landschaftspark Binntal
Dorfstrasse 30
Postfach 20
3996 Binn
Tel. +41 27 971 50 50

www.landschaftspark-binntal.ch

Hopschugrabe Ernen

Hopschugrabe Ernen

Erner Galen Trail

Die Starttafel steht beim Berghotel Chäserstatt. Traumhafter Aufstieg durch knorrige Lärchenwälder.

Schneeschuhtour
Zeitbedarf: 2 - 4hRoutenlänge: 4.00km