Navigieren in Landschaftspark Binntal

de | fr | it | en
 
de | fr | it | en
 

Hauptnavigation - Mit Pfeiltasten links/rechts durch die Hauptpunkte

 

TWINGI LAND ART kreativ – mit WING IT!!

Bis am 17. Oktober 2021 findet in der Twingischlucht die 15. TWINGI LAND ART statt. Zwölf Künstler*innen und Künstlerkollektive aus dem In- und Ausland zeigen entlang der historischen Strasse ihre Werke. Willst du sie näher kennenlernen und selber kreativ aktiv werden? Dann bist du bei WING IT genau richtig!

Booklet zur TWINGI LAND ART 2021

Die Künstler*innen stellen sich mit einem Video vor. Inspiriert von ihren Projekten für die TWINGI LAND ART 2021 haben wir uns je eine gestalterische Aufgabe für dich ausgedacht. Nun bist du dran! Improvisiere, mogle dich durch, gestalte, fotografiere und teile deine Umsetzungen mit uns!

Just wing it!

Schau dir an, was letztes Jahr im Projekt WING IT 2020 für kreative Werke entstanden sind.
Idee und Umsetzung: © Salima Hänni & Nina Kurth

Künstler*innen und kreative Aufgaben

Aufgabe #1: Das Dertenete

inspiriert von AKUNZO (Karola Pezarro & Aris de Bakker), Den Haag/NL

AKUNZO kommt, stellt auf und bleibt. Mit einer verspielten Form markieren sie die Twingi Schlucht und beschützen dich noch dazu. Wie? Finde es heraus.

Aufgabe #2: Das Fiofa

inspiriert von Daniel Ruggiero, Lausanne

Knallig, gespitzt und provokant zeigt sich Daniel Ruggieros Werk draussen an der frischen Luft. Weich und gemütlich schauen wir zu.

Aufgabe #3: Der Blikon

inspiriert von Kaspar Bucher, Bern

Kein Bastler, ein Macher! Er, der sich vom Ort mitreissen lässt und dort (Hohes) baut.

Aufgabe #4: Die Baliane

inspiriert von Stefanie Salzmann, Ried-Brig

Schwindelerregende Höhe, erschreckende Tiefe und ein handgesponnenes Seil. Entdecke die Materialwelten von Stefanie Salzmann und erprobe deinen eigenen Balanceakt!

Aufgabe #5: Der Groller

inspiriert von Maria Ceppi, Sierre

Gegrolle und Gepolter in der Twingi Schlucht. Was sich da wohl tut? Und was hat es mit diesen Steinen auf sich? Finde es heraus in Marica Ceppis Video und in der kreativen Aufgabe dazu!

Aufgabe #6: Die Pppppffffpp

inspiriert von Nicolas Vionnet, Mönchaltorf

Ohren gespitzt, da ist ganz leise etwas vernehmbar! Es wird fortississimo und was bleibt ist Verwunderung.

Aufgabe #7: Die Lulof

inspiriert von Maëlle Cornut, Sion

Warum repräsentieren Fahnen meist eine Gruppe von Menschen und nicht beispielsweise Pflanzen oder die Luft?

Aufgabe #8: Das Zprz

inspiriert von Elian Zinner, Zürich

Umsorgt und mystisch stehen die Skulpturen. An welche Kreaturen und Geschichten sie wohl erinnern?

Aufgabe #9: Das Strabuz

inspiriert von Petra Fankhauser und Manuel Mengis, Visp

Brau, Glün, Gerb, Oramge, Vialett, Rut. Welche Farbe du wählst, ist egal. Sammeln, verabschieden und du bist befreit von der Last der Massigkeit.

Aufgabe #10: Das Baybeb

inspiriert von Sarah Hillebrecht, Bremen/D

Das Gehen und Liegen der Äste in Wäldern ist gross. Jeden Tag finden tausende Äste ihren Fall. Sie liegen und strecken sich dahin. Du kannst einem dieser noch einmal einen Segen verlauten.

Aufgabe #11: Die Lisparifu

inspiriert von Olivia Fiechter, Biel-Benken

Eine Felswand voller Falten, Runzeln, Adern. Haut voller Spalten, Ritzen, Furchen.

Aufgabe #12: Das Feloubilou

inspiriert von Pascal Seiler, Gampel

Was es ist, weisst du erst, wenn du es weisst. Was wissen wir schon. Weil oder nicht weswegen wirst du nach dieser Aufgabe verstehen.

WING IT in der Schule

Hast du als Lehrperson Lust, WING IT in deinen Unterricht einzubauen? Von Mai bis Juni können deine Schüler*innen durch kurze Videos wöchentlich zwei verschiedene Künstlerpositionen kennenlernen und dazu eigene Umsetzungen gestalten. Die Aufgaben können im Schulzimmer, draussen auf dem Schulareal oder auch zu Hause umgesetzt werden. Sie eignen sich auch als kleine Einstiegs- oder Auflockerungsübungen für zwischendurch (Zeitaufwand pro Aufgabe: 5-20 Min.).

Zwischen dem 20. Juni und 17. Oktober bietet es sich an, eine Exkursion ins Binntal zu planen und die Ausstellung «in echt» zu besuchen. WING IT kann als Vorbereitung auf den Ausstellungsbesuch dienen oder auch direkt in der Ausstellung umgesetzt werden. QR-Codes auf den Werkbeschriftungen führen zu den Aufgaben.

Ausserdem besteht die Möglichkeit, einen interaktiven Workshop mit Nina und Salima, den Erfinderinnen von WING IT, zu buchen.

Kontakt: Nina Kurth und Salima Hänni info@wingit.ch
Wir freuen uns auf eure Werke und Rückmeldungen!

 
 

Unterkunft buchen

Alle Ferienwohnungen anzeigen Alle Hotels anzeigen

Das Externe-Buchungstool ist nicht Barrierefrei