de | fr | it | en
 
Accueil | Carte | Météo | Devenir membre | Galerie | Contact |
Unterkunft
| 14°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen
22.06.2016

LandArt Twingi feiert das 10-jährige Jubiläum

Die beliebte LandArt-Ausstellung in der Twingischlucht im Landschaftspark Binntal feiert dieses Jahr das 10-jährige Jubiläum. 13 Künstlerinnen und Künstler, eine 1. Klasse der Primarschule Brig und eine Klasse der OS Fiesch zeigen bis am 9. Oktober ihre Werke und Installationen.

Seit dem Beginn im Jahre 2007 haben sich insgesamt 44 Künstler und Künstlerinnen mit 123 Installationen und Werken an den LandArt-Ausstellungen beteiligt. In den ersten Jahren waren es vor allem Kunstschaffende aus dem Oberwallis, die in der Twingi ausstellten. Die Ausstellung stiess mit den Jahren auf immer grösseres Interesse, sodass das Auswahlverfahren angepasst werden musste. Seit vier Jahren können eingeladene Interessierte ein Bewerbungsdossier einreichen, das von einer Fachjury bewertet wird.

In diesem Jahr haben sich 23 Künstlerinnen und Künstler mit einer Projekteingabe für die Teilnahme an der Ausstellung beworben, 13 wurden von der Fachjury mit Monique Rubin, Kunstglaserin, Kuratorin und Kunstvermittlerin für die Ausstellungen des Kunstvereins Oberwallis, Sibylle Omlin, Dozentin für Kunsttheorie und Direktorin an der Ecole cantonale d’art du Valais in Sierre, und Dr. Klaus Anderegg ausgewählt: Urs Becker, Lenzburg; Ulrich Bloch, Freiburg; Thierry Godet, Berlin; Niklas Göth, Zürich; Barbara Gschwind, Luzern; Barbara Jäggi, Luzern; Kari Joller, Dierikon; Kardo Kosta, Evilard; Eva Maria Pfaffen, Luzern; Anna Schmid, Spiez; Herbert Theler, Visp; Rudolf Tschudin, Sissach; Wilhelm Wenger, Lax.

Erstmals erhielten auch Schulklassen Gelegenheit, ein Werk auszustellen. Anlässlich der Vernissage stellten die Kinder der 1. Klasse der Primarschule Brig ihr Kunstwerk «Binntal unter der Lupe» gleich selber vor. Auch die Skulpturen einer OS Klasse aus Fiesch begeisterten die Gäste. «Es war eine sehr wertvolle Erfahrung für die Jugendlichen, selber Teil einer Ausstellung zu werden», resümierte die Lehrerin.

Prospekt mit Infos zu den Kunstschaffenden und ihren Werken

Medienmitteilung zur Vernissage am 18. Juni 2016