de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
-1° | 13°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Über den Ärnergale

Über den Ärnergale

Diese Bergwanderung startet in Blitzingen. Vom Bahnhof geht’s hinunter an die Rhone und zum schmucken Weiler Bodme auf der anderen Talseite.

Die typischen, von der Sonne schwarz gebrannten Walliser Häuser, Ställe und Stadel stehen dicht beieinander. Nun geht’s steil aufwärts, zuerst durch den Fichten-, dann durch den offenen Lärchenwald. Oberhalb des Waldes kommen wir zur Bodmeralp und bald schon zu den drei kleinen, verträumten Bergseen Mittle, Grundle und Grittlesee. Nach vier Stunden Aufstieg erreichen wir den Ärnergale. Die Aussicht entschädigt für die Mühen. Auf dem breiten Rücken des Ärnergales wandern wir, an weidenden Schafen und Rindern vorbei, leicht fallend zum Schäre. Von hier geht’s steiler hinunter bis Chäserstatt, wo ein Bergrestaurant zu Speis und Trank einlädt. Auch Übernachten kann man hier. Es folgt der Abstieg durch den Wald nach Mühlebach, dem Dorf mit dem ältesten Dorfkern der Schweiz in Holzbauweise.

Kontaktinformationen

Landschaftspark Binntal

Postfach 20

3996 Binn

+41 27 971 50 50

info@landschaftspark-binntal.ch

http://www.landschaftspark-binntal.ch

Zusatzinformationen

In Mühlebach finden sich auf kleinstem Raum zwölf Gebäude, die zwischen 1381 und 1497 erbaut wurden. Hier besteht die Möglichkeit, das Postauto zu nehmen, doch der Fahrplan ist dünn. Die letzte halbe Stunde gemütlich zu Fuss bis Ernen lohnt sich. Sehenswert ist die alte Wasserleite Ze Chännle, welche früher das Wasser hoch über dem Boden auf die Felder am Galgenhügel brachte. Auf diesem wurden einst die Verurteilten hingereichtet. Drei Säulen sind noch heute zu sehen. In Ernen lohnt sich ein Rundgang durch das Dorf, das 1979 dank dem Erhalt der historischen Gebäude und des Dorfbildes mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde. Ernen hat sich auch einen Namen als Musikdorf gemacht, in welchem jeden Sommer hochstehende klassische Konzerte mit internationalen Künstlern stattfinden.

Startort

Startort
Blitzingen
Anreise öV (Haltestelle)
Blitzingen
Höhe
1287 m

Zielort

Zielort
Mühlebach
Höhe
1248 m

Routeninformationen

Routenlänge
15.30 km
Anteil ungeteerte Wegstrecke
0.00 km
Höhenmeter Aufstieg
1380 m
Höhenmeter Abstieg
1400 m
Zeitbedarf
>4h
Schwierigkeitsgrad Technik
3
Schwierigkeitsgrad Kondition
3

Verpflegungsmöglichkeiten

Chäserstatt, Mühlebach

 
Lädt...

© Netzwerk Schweizer Pärke
Quelle: Bundesamt für Landestopographie

Bodme-Weiler mit Vergangenheit

Bodme-Weiler mit Vergangenheit

Landschaftspark Binntal

Die Kleinsiedlung Bodmen weist heute noch alle Komponenten eines richtigen, eigenständigen Dorfes auf: Kapelle, Wohn- und Nutzbauten, Wege, Gassen und Plätze, eingestreute Grünflächen sind zu einem sehenswerten Ensemble komponiert.

  • Sehenswürdigkeit
  • Kulturlandschaft
  • Ortsbild
Tiermuseum in Blitzingen

Tiermuseum in Blitzingen

Landschaftspark Binntal

rund 400 Präparate auf zwei Etagen

  • Sehenswürdigkeit
  • Museum / Ausstellung
Chäserstatt Seminar-Lodge - © Michael Hildbrand - Fotoweb Marketing

Chäserstatt Seminar-Lodge

Landschaftspark Binntal

Die Chäserstatt ist eine wunderschöne Sonnenstube der Schweiz. Auf der grossen Sonnenterasse können Sie den überwältigenden Blick der Walliser Alpen über das Rhonetal bis hin zum Weisshorn geniessen.

  • Verpflegung
  • Beherbergung
  • Hotel
  • Berggasthof
Historisches Dorf Mühlebach

Historisches Dorf Mühlebach

Landschaftspark Binntal

Machen Sie eine Pause in dem kleinen Weiler und betrachten Sie die sonnengegerbten Häuser. Mühlebach besitzt den ältesten Dorfkern der Schweiz in Holzbauweise. Hier findet sich ein ausgeschilderter Häuserweg, der an sehenswerten Objekten vorbeiführt.

  • Sehenswürdigkeit
  • Ortsbild
  • Baudenkmal