de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
| 14°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Wanderungen

Der Landschaftspark Binntal verfügt über ein attraktives Netz von Spazier-, Wander- und Bergwegen. Einen groben Überblick über Wandermöglichkeiten im Landschaftspark Binntal und im benachbarten italienischen Parco Naturale Veglia Devero erhalten sie mit der folgenden Übersichtskarte. Wandervorschläge sind auf der Karte mit rot eingezeichnet.

Übersichtskarte mit Wander- und Velotouren

Für geführte Touren im Landschaftspark Binntal: geführte Wanderungen

Der Landschaftspark Binntal ist Partner der Internetplattform alpmove.ch. Auf der interaktiven Präsentationsplattform können Sie ein- oder mehrtägige Routen selber zusammenstellen: Link zur interaktiven Karte des Landschaftsparks Binntal

Es gibt im Park einfache Wanderwege, aber auch anspruchsvolle Bergwege, welche nur von trittsicheren Berggängern mit entsprechender Ausrüstung und Erfahrung begangen werden sollten. Detaillierte Wanderbeschreibungen finden Sie im handlichen Büchlein «Wandern im Binntal». Zu beziehen bei Binntal Tourismus in Binn, im Tourismusbüro in Ernen und bei Grengiols Tourismus in Grengiols.

Albrunwanderung

Albrunwanderung

Landschaftspark Binntal

Im Binntal glitzern die Steine. Mehr als 200 Arten von Mineralien sollen im «Tal der verborgenen Schätze» vorkommen. Das Binntal ist aber nicht nur reich an Mineralien, sondern auch an wertvollen Baudenkmälern.

  • Wanderung
Bibelweg: Binn - Heiligkreuz

Bibelweg: Binn - Heiligkreuz

Landschaftspark Binntal

Ein Bibelweg führt von der Pfarrkirche Binn zur Kreuzkapelle in Heiligkreuz. Die Wanderzeit beträgt rund eineinhalb Stunden. Das Kapellenfest wird am 14. September (Kreuzerhöhung) gefeiert. Noch heute ist dieser Tag in Binn ein Feiertag.

  • Themenweg
  • Wanderung
Blausee - ©

Blausee

Landschaftspark Binntal

Von Binn wandern wir zum Stafel Alti Mässhitta im Saflischtal. Der Bergweg führt weiter dem Saflischbach entlang in den Talkessel zum Stafel Statt.

  • Sommeraktivitäten
  • Wanderung
Der Lebensweg von Cäsar Ritz

Der Lebensweg von Cäsar Ritz

Landschaftspark Binntal

Der Wanderer erfährt auf dem fünf Kilometer langen Rundweg von Niederwald nach Blitzingen, Bodmen und zurück nach Niederwald bei sechs Wegtafeln mehr über das Leben und Wirken des weltberühmten Gommer Hotelgenies Cäsar Ritz.

  • Themenweg
  • Wanderung
Eggerhorn

Eggerhorn

Landschaftspark Binntal

Das Eggerhorn (2503m) ist neben dem Breithorn oberhalb von Grengiols einer der aussichtsreichsten Punkte im Landschaftspark Binntal.

  • Wanderung
Fäld - Mässersee - Geisspfad

Fäld - Mässersee - Geisspfad

Landschaftspark Binntal

Maniboden, Mässersee und Geisspfadsee gehören zu den eindrücklichsten Landschaften im Park.

  • Wanderung
Furgge-Bättlihorn-Furgge - © Landschaftspark Binntal

Furgge-Bättlihorn-Furgge

Landschaftspark Binntal

Bei diesem Rundweg steigen Sie aufs Bättlihorn (2'992 m. ü. M.) hoch. Von diesem Horn bekommen Sie eine wunderschöne Aussicht zu sehen. Die Wanderung dauert ungefähr 4-5 Stunden.

  • Wanderung
Grengiols - Grossi Tanna - © Landschaftspark Binntal

Grengiols - Grossi Tanna

Landschaftspark Binntal

Ein schöner Rundgang bei dem Sie die mächtigste Fichte des gesamten Landschaftsparks Binntal betrachten können. Dieser dauert 2-3 Stunden.

  • Wanderung
Grengiols-Breithorn-Grengiols - © Landschaftspark Binntal

Grengiols-Breithorn-Grengiols

Landschaftspark Binntal

Dies ist anspruchsvolle Wanderung, bei der man einige Höhenmeter überwindet. Jedoch wird man auf dem Breithorn umso mehr belohnt, denn man bekommt einen fantastischen Rundblick über die Region zu sehen und kann eine wunderschöne Alpenflora bestaunen.

  • Wanderung
Grengiols-Firsitten-Grengiols - © Landschaftspark Binntal

Grengiols-Firsitten-Grengiols

Landschaftspark Binntal

Ein interessanter Rundgang, der sie an kulturellen Highlights vorbeiführt. Die Wanderung dauert 4-5 Stunden.

  • Wanderung
 
Lädt...

© Netzwerk Schweizer Pärke
Quelle: Bundesamt für Landestopographie