de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
| 11°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Blatt und Oxefeld

Blatt und OxefeldBlatt und Oxefeld

Auf der Alpstrasse und weiter der Binna entlang, kommen wir durch eine kleine Schlucht, deren Gestein, ein Bündner Schiefer, auffallend viele Granate enthält, zum Wyssbach beim Zusammenfluss des Turbewassers und der jungen Binna. Bis hier hinauf sind vorwiegend einheimische Fischer anzutreffen, die im klaren Wasser nach Bachforellen fischen. Über das Turbewasser, für einige Schritte auf weissem Dolomitsand, führt uns der Bergweg in einigen Kehren hinauf zum Felssporn von Blatt. Der sich öffnende Schöne, zum Teil sumpfige Talkessel (Hochmoor) wird vom Ofenhorn und den Moränen des Tälligletschers abgeschlossen. Wegen dem zwischen Bündner Schiefer, Gneis und Dolomit wechselnden Untergrund treffen wir in diesem Naturschutzgebiet auf eine vielfältige Flora: Wollgras, Trollblume, Alpenveilchen, Enzian, Soldanelle, Glockenblume, Silberdistel, Anemone, Leimkraut, Mannsschild u.a.
Nach dem Steg über die Binna gelangen wir zum Oxefeld und zur Binntalhütte des SAC.

Kontaktinformationen

Landschaftspark Binntal

Hengert 5

3995 Ernen

+41 27 971 50 55

ernen@landschaftspark-binntal.ch

http://www.landschaftspark-binntal.ch

Zusatzinformationen

Das Schutzgebiet umfasst die Moorlandschaft von nationaler Bedeutung Albrun inklusive das Flachmoor von nationaler Bedeutung Oxefeld und das Flachmoor Blatt von regionaler Bedeutung.

Saison

Ganzjährig

 
Lädt...

© Netzwerk Schweizer Pärke
Quelle: Bundesamt für Landestopographie