de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
| 21°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Sagen-Erzähl-Werkstatt in Binn

Sagen-Erzähl-Werkstatt in Binn

Die mündliche Überlieferung ist ein wichtiges Kulturgut
Als die beiden Pfarrer Ruppen und Tscheinen im Jahr 1872 die erste Sammlung von Walliser Sagen veröffentlichten, begründeten sie ihre Arbeit damit, dass die „Volkspoesie“ gar scheu geworden sei und die mündlich überlieferten Geschichten allmählich in Vergessenheit gerieten. Sie wollten diesen Sagenschatz aufschreiben und so der Nachwelt erhalten.
Tatsächlich sind Sagen bis heute lebendig, ja seit Mitte der 1990er Jahre erleben die „Boozugschichte“, „Zellutte“ und „Lugine“ einen wahren Boom. Rund ein Dutzend Erzählerinnen treten im Oberwallis regelmässig
vor Publikum auf und an der Wanderleiterschule in St. Jean im Val d’Anniviers war Sagenerzählen während zehn Jahren bis 2015 gar ein Prüfungsfach. Auch haben Kunstschaffende im Wallis Sagen in verschiedenste Formen –Literatur, bildende Künste, Musik und Film –
umgesetzt.

Kontaktinformationen

Andreas Weissen

3996 Heiligkreuz/Binn

+41 (0)79 549 92 41

sagen@andreas-weissen.ch

http://www.andreas-weissen.ch

Zielgruppen

  • Erwachsene

Zusatzinformationen

In diesem Jahr bietet Andreas

Weissen in Heiligkreuz im Binntal zwei Erzählwerkstätten an, und zwar jeweils

zwei Tage, konkret: Donnerstag/Freitag 28./29.Juni und Donnerstag/Freitag 20./21. September.

Ziel: Sagen (wieder) entdecken und frei erzählen.

Zielpublikum:

Menschen, die gerne Geschichten erzählen (möchten), auch vor Publikum.

Voraussetzung der Teilnehmenden

Neugier

Termine

  • 28.06.2018 - 29.07.2018
  • 20.09.2018 - 21.09.2018

Veranstaltungsort

Gasthaus Heiligkreuz

Heiligkreuz 18

3996 Binn

+41 27 971 01 63

info@gasthaus-heiligkreuz.ch

http://gasthaus-heiligkreuz.ch/

Ortsdetails

Gasthaus Heiligkreuz, Binntal

Termindetails

Donnerstag:

- Begrüssungsgrunde

- Einführung „Retro zum Etro“ oder „Totgesagte leben länger“: zur Renaissance der Walliser Sagen

- Erzählsituationen – Erzählformen - Erzählbeispiele

- Quellen von Erzählungen

- Wie mache ich aus einem schriftlichen Text eine spannende mündliche Erzählung

- Erzähltechniken: Tipps und Tricks

- Entwickeln und Verfeinern des persönlichen Erzählstils

- Gestaltung eines Erzählabends

Freitag:

- Vertiefung der Themen vom Vortag; Feilen am persönlichen Erzählstil und Auseinandersetzung mit Sagenstoffen

Weitere Fragen für eine vertiefte kritische Auseinandersetzung (Beispiele):

- Vom Umgang mit moral-triefenden Geschichten

- Glauben und „Aberglauben“ als alte „Wissenschaft“ zur Meisterung schwieriger Lebenssituationen

- Freiheit und Lust am Fabulieren versus Treue zur Überlieferung

- Platz für Sagen in einer säkularen Welt und Erzählungen in der multimedialen Welt

Preis-Infos

Kurskosten pro Person: CHF 250.- (inkl. Halbpension)

Weiterführende Links

Homepage Andreas Weissen

 
Lädt...

© Netzwerk Schweizer Pärke
Quelle: Bundesamt für Landestopographie

Für dieses Angebot ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung bei

Andreas Weissen

3996 Heiligkreuz/Binn

+41 (0)79 549 92 41

sagen@andreas-weissen.ch

http://www.andreas-weissen.ch

Weitere Informationen zur Anmeldung

Anmeldungen: E-Mail: sagen@andreas-weissen.ch oder Tel. 079 549 92 41