de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
| 11°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Mineraliengrube Lengenbach

Die Mineraliengrube Lengenbach gehört zu den bedeutendsten Mineralienfundstellen der Erde. Nicht grosse Bergkristalle oder wertvolle Edelsteine werden hier gefunden, sondern meist sehr kleine, dafür seltene Mineralien. Von den über 150 Mineralarten, die am Lengenbach bisher entdeckt wurden, sind mehr als 40 erstmals hier gefunden worden.

Der Lengenbach ist ein kleines Seitentälchen des Binntals, das wenig hinter dem Weiler Fäld steil ansteigt. Zuunterst hat der Bach eine spezielle Gesteinszone freigelegt, einen etwa 300 m mächtigen Zug von reinweissem Dolomitmarmor. In diesen Gesteinen wurden bei der Ablagerung vor rund 240 Millionen Jahren Erze von Eisen, Blei, Zink und andern Metallen gebildet. Am Lengenbach wurden diese Erze bei der Alpenbildung in ganz spezieller Weise unter hohen Temperaturen umgewandelt. So entstanden viele ausserordentlich seltene und exotische Mineralien.

Diese Mineralien kristallisierten als meist nur wenige Millimeter kleine Kristalle in Drusen und Klüftchen. Dazu kommen grosse Mengen von goldgelbem Pyrit (Katzengold) und auffällige Kristalle von knallrotem Arsensulfid (Realgar), welche im weissen Dolomit extrem auffallen und sehr attraktiv wirken. Deshalb wurde der Lengenbach schon vor 200 Jahren als Fundstelle für «exotische» Mineralien bekannt – und ist es bis heute geblieben. Die Grube Lengenbach wird zu Forschungszwecken weiterhin abgebaut.

Flyer zur Mineraliengrube Lengenbach


      

© Mischa Crumbach (www.designbyearth.com/lengenbach)

 

Lengenbach für Kinder und Steinsammler

Für den Liebhaber schöner Steine und Mineralien und für Kinder sind die hoch seltenen und winzigen Mineralienspezialitäten weniger wichtig – sie freuen sich am schönen weissen Dolomit mit seinen eingesprenkelten goldgelben Pyritkörnern und hie und da weiteren Mineralien. Solche attraktiven Stücke können auf der Abraumhalde der Grube leicht zugänglich gesammelt werden. Vor allem für Kinder hat dieser Ort eine magische Anziehung. Mit einem freiwilligen Beitrag in das «Grubenkässeli» leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Sicherstellung des weiteren Abbaus dieser weltweit einzigartigen Mineraliengrube!