de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
-8° | -3°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Gemeinden

Die am Landschaftspark beteiligten Gemeinden sind Binn, Ernen (mit Ausserbinn, Ernen, Mühlebach und Steinhaus), Grengiols, Bister, Niederwald und Blitzingen. Ihre wichtigsten Kennzeichen sind wertvolle Natur- und Kulturlandschaften und bedeutende Ortsbilder. Die typischen, historisch gewachsenen Siedlungsformen sind Dorf und Weiler.

Bevölkerung und Wirtschaft

Einwohnerzahl

Die Einwohnerzahl beläuft sich, laut Statistischem Jahrbuch des Kantons Wallis 2009, auf insgesamt 1'288 Bewohner. Diese verteilen sich auf die einzelnen Gemeinden wie folgt:

 Binn  147
 Bister 27
 Blitzingen 78
 Ernen  518
 Grengiols  474
 Niederwald 44
 Total 1'288


Wirtschaft

Die Regionalwirtschaft befindet sich seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in einem lang andauernden Strukturwandel von der Agrar- zur Dienstleistungsgesellschaft mit einer Verlagerung der Arbeitsplätze von Landwirtschaft und Gewerbe zu den Dienstleistungen. Im Bereich Handwerk und Gewerbe gingen im Verlauf dieser Transformation zahlreiche Arbeitsplätze verloren, die durch das Wachstum des Dienstleistungssektors - vor allem durch den Tourismus induziert - ein Stück weit kompensiert werden konnten. Seit Mitte der 90er Jahre machen sich verstärkt Effekte der Urbanisierung und Globalisierung durch Konzentration des Wachstums auf die Agglomerationen und Auszehrung der peripheren Gebiete bemerkbar. Die Region verfügt jedoch über ein gewisses Potenzial für innovative marktfähige Produkte und Dienstleistungen, deren Inwertsetzung eine wirtschaftliche Neuausrichtung und Stabilisierung der sozio-ökonomischen Situation ermöglichen müsste.