de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
| 22°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Grengiols

Das Walliser Bergdorf mit bäuerlicher Tradition liegt in einer gut erhaltenen Kulturlandschaft am alten Handelsweg über den Albrunpass. Der Dorfkern mit der engen, steilen Gasse und dem nahezu kreisförmigen Dorfplatz hat nationale Bedeutung. Wahrzeichen von Grengiols ist die monumentale neuromanische Kirche von 1914.

Im Jahr 1799 fiel Grengiols dem Feuer zum Opfer. Mehr als 22 Wohnhäuser und 80 Nutzbauten wurden ein Raub der Flammen. Nach dem Brand wurde das Dorf in wenigen Jahren wieder aufgebaut. In neuster Zeit wurde Grengiols bekannt als Tulpendorf – dank einer einmaligen Wildtulpenart, die in der zweiten Maihälfte auf einigen alten Roggenäckern blüht.

Grengiols liegt am Fusse des Bättlihorns, dem Hausberg von Grengiols. Das karge Hochplateau der Alpe Furggen, das Breithorn mit einmaliger Aussicht auf die Berner Alpen und das Saflischtal mit seiner prächtigen Alpenflora und dem kristallklaren Blausee laden zum Wandern ein.

Zu Grengiols gehören auch die hübschen Weiler Ze Hyschere und Bächerhyschere. Am Wanderweg nach Ernen und Binn liegt der schön gelegene Weiler Hockmatta, der heute nicht mehr ganzjährig bewohnt wird.

Link zur Website der Gemeinde Grengiols: www.grengiols.ch