de | fr | it | en
 
Startseite | Extranet | Karte | Wetter | Newsletter | Fotogalerie | Kontakt
Unterkunft
-7° | -3°
de | fr | it | en
 

Suchen & Buchen

Zimmer

Alle Hotels anzeigen
Alle Ferienwohnungen anzeigen

Unterkunft buchen

Bus alpin Binntal erneut mit gutem Resultat

10'447 Fahrgäste haben von Juni bis Oktober 2016 den Bus alpin Binntal benutzt. Das Busangebot zwischen Binn und Brunnebiel im hinteren Binntal ist zu einem wichtigen Pfeiler des Landschaftsparks Binntal geworden.

Die Fahrgastzahlen beim Bus alpin bewegen sich im Rahmen der letzten paar Jahre. Gegenüber dem Sommer 2015 wurden sogar 4% mehr Leute befördert. Fast drei Viertel der Passagiere fuhren auf der Strecke zwischen Binn und Fäld. Mehr als ein Viertel der Fahrgäste, rund 2800 Fahrgäste, nutzten den Bus alpin für die Fahrt bis nach Brunnebiel im hinteren Binntal. Diese Strecke, die vor allem bei Wanderern beliebt ist, wird am Vormittag zweimal angeboten.

Bei gutem Wetter ist der Bus praktisch immer ausgebucht. Seit drei Jahren wird an den Wochenenden während den Sommerferien zusätzlich ein «Morgenkurs» (8.25 Uhr ab Binn) angeboten. Nächstes Jahr wird dieser Wochenendkurs während der gesamten Bus-alpin-Saison, also bis Mitte Oktober, angeboten. Damit soll das Angebot noch besser auf die Wünsche der Fahrgäste angepasst werden.

Seit 2010 wird der Bus alpin professionell durch PostAuto betrieben. Der entsprechende optische Auftritt mit den gelben Postautos hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Bus alpin im Binntal heute ein etabliertes Angebot ist. Er kann aber nur dank dem Engagement des Landschaftsparks Binntals, der Unterstützung des Kantons und grosszügigen Beiträgen von nationalen und lokalen Sponsoren betrieben werden. Die Einnahmen der Fahrgäste decken die Ausgaben für den Betrieb nicht.

Für den Landschaftspark Binntal ist der Bus alpin zu einem wichtigen Pfeiler geworden. Das Angebot entspricht voll und ganz den Zielen des Parks; denn neben dem Erhalt der Schönheit der Region sollen die regionale Wirtschaft gestärkt und neue Angebote entwickelt werden. «Für den Park bedeutet der Bus alpin ein Mehrwert. Wir werden unsere Strategie fortsetzen und das Angebot auch zukünftig fördern», sagt die Geschäftsleiterin Dominique Weissen Abgottspon dazu.